Furka-Trail

Tourencharakter:

Distanz: 26,2 Km
Berg auf: 13,1 Km
Berg ab: 13,1 Km
Höhenmeter: 1‘267 m
Höchster Punkt: 2‘506 M.ü.M.
Tiefster Punkt: 1‘368 M.ü.M.
Fahrzeit: 4 Std.
Start & Ziel: Bahnhof Oberwald, Furkastrasse 8, CH 3999 Oberwald VS
Breitengrad:
Längengrad:
46.53255 (46° 31′ 57.19″ N)
8.34558 (8° 20′ 44.1″ E)
GoogleMaps: https://maps.google.com?q=46.532552,8.345584
OpenStreetMap: https://www.openstreetmap.org/?mlat=46.53263&mlon=8.34500#map=17/46.53263/8.34500
Parkplatz: Wer mit dem Auto anreist kann auf dem Parkplatz der Furkadampfbahn sein Fahrzeug abstellen.
Schönheit:     
Befahrbar: Je nach Schneelage ab ca. Juni bis September.

Strassenbeläge:

Single-Trail Schotterstrasse Feld- & Waldweg Fester Belag
17,78 Km 0,70 Km 5,22 Km 2,50 Km
67,86 % 2,67 % 19,92 % 9,54 %

Schwierigkeitsgrad:

Ausdauer:     
Kraft:     
Fahrtechnik:     
Navigation:     
Ausrüstung:     
Bike: Fully
Charakteristik: Touristische-Hochalpine-Tagestour

Navigation:

© OpenStreetMap

Wegbeschreibung:

Ausgangspunkt der Tour ist der Bahnhof von Oberwald im Kanton Wallis am Fusse der Alpenpässe Furka und Grimsel. Der Track führt durch das Dorf und überquert in Unterwassern den Göneri. Ab hier folgt der Track der Teerstrasse bis zum Weiler Gere auf 1‘563 M.ü.M.. Die Strasse ist für Motorfahrzeuge nur mit Bewilligung zu befahren. Der Untergrund wechselt nach dem Weiler in eine Forststrasse. Der Zustand der Strasse wechselt nach ca. 4 Km langsam in eine Schotterstrasse. In Gand nach ca. 5,1 Km ist für Zweispurige Fahrzeuge Schluss. Auf 1‘914 M.ü.M. beginnt der Einstieg in den alpinen Wanderweg und zwingt auch einen trainierten Biker aus dem Sattel. Der Weg ist steil und ausgewaschen. Der Aufstieg führt an einer Alphütte auf 2‘138 M.ü.M. vorbei bis Firbäch (2‘329 M.ü.M.). Einen Blick zurück ins Goms belohnt die Strapazen. Einmal auf dem Bidmer angekommen eröffnet sich ein atemberaubender Ausblick über die Walliser- und Berner Alpen. Im Norden thront der Rhonegletscher maiestätisch in der Bergwelt. Westlich ist der Blick frei auf den Grimselpass. Das entschädigt den ansträngenden Aufstieg. Der Weg wird nun wieder fahrbarer und den Biker erwartet ein spektakulärer Single-Trail mit zwei Tunnel und die Überquerung eines Schneefeldes. Der Weg fällt nun leicht ab bis zur Furkapasshöhe (2‘431 M.ü.M.).

Nach einer kurzen Pause kann der Rückweg auf der gleichen Strecke angetreten werden. Kurz vor dem Weiler Gere kann der Waldweg verlassen werden und man folgt dem Wanderweg nach Oberwald. Vor der Brücke über den Göneri-Bach kommt der Wanderweg wieder auf die Teerstrasse die dann durchs Dorf führt.

Hinweise:

Die Tour führt durch Hochalpines Gelände. Die Ausrüstung muss dieser Gegebenheit angepasst werden. Wander- oder hohe Trekkingschuhe die den Fussknöchel bedecken und mit grobem Profil ausgestattet sind, sind  absolutes Muss. Die Bekleidung muss auch einem eventuellen Wetterwechsel stand halten können.

Die Natur in dieser Höhe ist sehr sensibel. Deshalb sollten die bestehenden Wege nicht verlassen werden! Es gibt genügend Möglichkeiten sich auf den bestehenden Strecken auszutoben!

Während der Befahrung im Juli 2018 wies die Strecke starke Auswaschungen auf, die stellenweise bis 80 cm tief waren und zum absteigen zwangen. Die Strecke ist nur für geübte Fahrer die sich in steilem unwegsamem Gelände wohl fühlen. Dem Wetter muss ebenfalls Rechnung getragen werden, in den Bergen kann sich die Situation rasch verändern. Es empfiehlt sich, den Track erst zu befahren wenn der Boden trocken ist. Grosse Teile der Strecke sind lehmig und mit grossen Steinen versehen, zusammen mit dem Gefälle wird diese Mischung schnell in eine unkontrollierbare Rutschbahn.

Haftungsausschluss:

Hiermit übernehme ich ausdrücklich keinerlei Haftung für die Befahrbarkeit des oben beschriebenen Tracks. Ebenso wenig für Schäden an Material, Tieren, Personen oder juristische Konsequenzen die im Zusammenhang mit diesem Track stehen!

Das Befahren der Strecke erfolgt ausschliesslich auf eigenes Risiko! Die Beschreibung bezieht sich auf meine Fahrt im Juli 2018 und kann sich jederzeit durch Gesetze oder Naturereignisse verändern.

© 2018 Ringgi Racing