Hinterarni-Tour

Tourencharakter

Distanz: 27,32 km
Berg auf: 10,85 km
Berg ab: 9,63 km
Höchster Punkt: 1’222 M.ü.M
Tiefster Punkt: 680 M.ü.M
Start & Ziel: Forum Sumiswald
AG für Sport, Seminare und Events
Burghof 104
3454 Sumiswald
Breitengrad:
Längengrad:
47.0298539 (N 47° 1′ 47,47404″)
7.7598169 (E 7° 45′ 35,34084″)
OpenStreetMap: https://www.openstreetmap.org/?mlat=47.0298539&mlon=7.7598169#map=14/47.0298539/7.7598169
Schönheit:
Befahrbar: ca. März – November

Strassenbeläge:

Schotterstrasse Feld- & Waldweg Single-Trail Fester Belag
0,00 Km 15,25 Km 0,70 Km 11,37 Km
0,00 % 55,82 % 2,56 % 41,62 %

Schwierigkeitsgrad:

Ausdauer:
Kraft:
Fahrtechnik:
Navigation:
Ausrüstung:
Bike: Fully, E-Fully, Hardtail-Mountainbike, Hardtail-E-Mountainbike
Charakteristik: Halbtages-Tour

Navigation:

© OpenStreetMap

Wegbeschreibung

Wer mit dem Auto anreist, kann sein Fahrzeug auf dem Parkplatz des Forum Sumiswald abstellen. Beim Eingang des Sportzentrums befindet sich eine Informationstafel mit dem Beschrieb und einer Karte der „Hinterarni-Tour“.

Anfangs folgt der Track einer Nebenstrasse bis nach Wasen i.E.. Ein kurzes Stück muss nun auf der Hauptstrasse gefahren werden bis dann rechts beim Wegweiser „Wyttenbach“ auf eine Nebenstrasse abgebogen werden kann. Der Asphalt wird zunehmend welliger und wilder bis dann bei Kilometer 6,85 nach der Brücke über den Wyttenbach die Naturstrasse beginnt. Hat man den Wittenbachgrabe hintersich gelassen eröffnet sich die Aussicht über die viel zitierten Emmentaler-Hügel. In nördlicher Richtung ist auch die Jura-Kette gut zu sehen. Der Track schlängelt sich nun auf Forststrassen mit mässiger Steigung den Hügeln entlang bis dann beim Kilometer 13,26  auf 1’222 M.ü.M. die Hinterarnialp erreicht ist.

Nun beginnt die Abfahrt. Zuerst teilweise auf gleichem Weg. Den Schildern folgend erreicht man auf 1’055 M.ü.M. das Chuttelbad. Hier scheint trotz beschilderung der Weg in einer Sackgasse zu enden. Bei genauerem hinschauen ist es wirklich so, dass der Track mitten durch die Gartenbeiz des Restaurant Kuttelbad führt! Es folgt der fahrtechnisch schönste Teil der Tour. Die leicht abfallende Forststrasse schlängelt sich gemächlich talwärts. Bei Kilometer 21,90 kann der offizielle Weg verlassenwerden und dem Wanderweg gefolgt werden. Zuerst auf einem steilen Single-Trail führt der Wanderweg durch den Wald und mündet dann wieder in den offiziellen Track. Nun muss wieder auf Asphalt zurück zum Ausgangspunkt gefahren werden.

Hinweise

Die Tour ist mit den offiziellen „Mountainbike Wegweisern“ gut ausgeschildert. Ein GPS ist nicht zwingend nötig.
An Wochenenden sind die Naturstrassen auf den Emmentalerhügeln stark verquentiert, sowohl von Wanderer als auch von SUV-Fahrern die ihre Fahrzeuge auch einmal „Off-Road“ ausprobieren wollen. Wer also seine Ruhe haben will, sollte diese Tour an einem Werktag unter die Räder nehmen.

Zusammengefasst ist die Hinterarni-Tour eine auch für ungeübte Mountainbiker lohnenswerte Halbtagestour. Besonders im Herbst wenn das Mittelland mit Nebel geplagt wird besteht Hoffnung ein paar Sonnenstrahlen zu erhaschen.

Haftungsausschluss:

Hiermit übernehme ich ausdrücklich keinerlei Haftung für die Befahrbarkeit des oben beschriebenen Track‘s. Ebenso wenig für Schäden an Material, Tieren, Personen oder juristische Konsequenzen die im Zusammenhang mit diesem Track stehen!

Das Befahren der Strecke erfolgt ausschliesslich auf eigenes Risiko! Die Beschreibung bezieht sich auf meine Fahrt vom 25. März 2019 und kann sich jederzeit wieder verändern.

© 2019 Ringgi Racing